Atfarm ist ein von Yara entwickeltes digitales Werkzeug

Es verwendet Satellitenbilder, um Landwirte bei der Überwachung des Pflanzenwachstums zu unterstützen und Anwendungskarten für die teilflächen-spezifische Stickstoff-Düngung zu erstellen.

Die Mission von Atfarm ist es, teilflächen-spezifisches Arbeiten für jeden Landwirt so einfach wie möglich zu machen.

Yaras Mission ist es, verantwortungsvoll die Welt zu ernähren und zugleich den Planeten zu schützen.

Wir nehmen diese Werte sehr ernst und arbeiten jeden Tag, um sie zu bewahren.

Atfarm wurde in Zusammenarbeit mit einem Team von Experten und Landwirten entwickelt , welche über 20 Jahre Erfahrung in Landwirtschaft, Agronomie und Pflanzenernährung vorweisen können.

Marc Lambert
Landwirtschaftsingenieur

Marc verbrachte einen großen Teil seiner Jugend auf seinem kleinen Familienbetrieb in der fruchtbaren Region Pays de Caux in der Normandie. Nachdem er Traktoren gefahren und seine Felder von Hand kultiviert hatte, lag es für Marc nahe, Agrarwissenschaften zu studieren um der landwirtschaftlichen Branche verbunden zu bleiben. Seine frühen beruflichen Erfahrungen brachten ihn in Richtung von Düngung und Pflanzenernährung, auf die er sich seitdem konzentriert. 

Marc koordiniert und überwacht die von Yara Frankreiich in Zusammenarbeit mit seinen Forschungs- und Entwicklungskollegen in Deutschland durchgeführten agronomischen Experimente. Seine Studien konzentrieren sich auf die Verbesserung der Stickstoffdüngung von Feldfrüchten und die Minimierung der Umweltauswirkungen, insbesondere durch die Entwicklung und Verfeinerung von Entscheidungshilfetools für Yara. Marc ist auch stark in den Comifer eingebunden, die nationale Vereinigung für die Entwicklung einer nachhaltigen Düngung, die alle Beteiligten rund um dieses Thema zusammenbringt.

MEHR ERFAHREN

Carl-Philipp Federolf
Doktorand in Pflanzenernährung 

Carl wuchs auf einem Famillienbetrieb in Süddeutschland auf, welcher sich auf Viehmast und dem Anbau von Silomais, Weizen und Zuckerrüben spezialisiert hatte. Seine Familie ist seit über 200 Jahren in der Landwirtschaft tätig, weshalb er sich entschied, die Famillientradition mit einem Studium der Agrarwissenschaften an der Universität Hohenheim fortzusetzen. Dort spezialisierte er sich im Bereich Agrartechnik für seinen Bachelorarbeit mit dem Schwerpunkt Technologie in der Pflanzenproduktion, bevor er sich für seinen Master auf Pflanzenbau-Systeme spezialisierte. 

Carl setzte sein Studium der Agrarwissenschaften als Doktorand an der Hochschule Osnabrück fort, wo er vier Jahre lang die Maisbefruchtung untersuchte. Carl nutzt nun seine Expertise als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Erntenährung und Agronomie bei Yara.

MEHR ERFAHREN

Dr Stefan Reusch
Dokortitel in angewandter Physik 

Stefan studierte Physik in Kiel und promovierte in einem interdisziplinären Projekt zur Entwicklung eines optischen Systems zur Online-Messung des Stickstoffstatus der Pflanzen während eines Düngerauftrags von einem Traktor aus. Danach wechselte er zu Yara, setzte die Arbeit fort und entwickelte das System zu einem kommerziellen Produkt weiter, dem N-Sensor. 

Als Forscher war Stefan an zahlreichen Projekten beteiligt, die sich mit Fernerkundung, Präzisionslandwirtschaft und Bildanalyse sowie mit der Hardware- und Softwareentwicklung befassten. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung welche er vorweisen kann, arbeitet er an Algorithmen , welche Satellitenbilder in Anwendungskarten umwandeln.

MEHR ERFAHREN